Freitag, 29. Dezember 2017

getrocknete Brotscheiben nachgebacken von den Wildbakers

Zum Weihnachtsfest 2016 bekam ich ein Buch von den Wildbakers, unglaublich was für ausgefallene Rezepte den beiden eingefallen sind. Ein klein bisschen verrückt sind sie schon, aber in der Backstube würde ich wohl gerne mal dabei sein...ich glaube zusehen reicht schon. Total irre, ein tolles Buch mit sehr schönen Bildern und Rezepten.
Gebacken habe ich bereits im Oktober, hatte aber nie Zeit es in den Blog zustellen. Ich habe einen Teil durch 812er Weizenmehl ausgetauscht, weil ich die dunkleren Weizenmehlsorten lieber mag.
Es gibt einige Rezepte die ich unbedingt noch nachbacken möchte, aber erstmal habe ich die kleinen
Brotscheiben ausprobiert, sehr lecker. Sie machen etwas Arbeit, aber alles im Rahmen.









Zutaten für den Vorteig


  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 1 g frische Hefe
  • 120 g Wasser
gut verrühren und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank reifen lassen.

Zutaten für den Haupteig


  • Vorteig
  • 50 g geröstete  Walnüsse
  • 75 g getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 150 g Weizenmehl Type 812
  • 100 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Olivenöl
  • 12 g Salz
  • 8 g frische Hefe
  • 25 g geröstete Sonnenblumenkerne


Die Nüsse hacken und die Tomaten klein würfeln und beiseite stellen.
Die restlichen Zutaten gut miteinander verkneten, so lange kneten bis er beim auseinander ziehen nicht mehr reißt, dann die Sonnenblumenkerne, Tomaten und Nüsse zugeben. Nun den Teig noch
einmal abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nach der Ruhezeit im Kühlschrank den Teig herausnehmen und bei Raumtemperatur ca.3 Stunden
stehen lassen. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 4 gleichgroße Stücke teilen, vorsichtig falten und für 10 Minuten ruhen lassen. Dann die Teiglinge zu Rollen formen und
auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Wasser besprühen und nach Bedarf mit
Kräutern und grobem Salz bestreuen. Abgedeckt nun noch einmal ca.50 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen mit Backstein auf 250°C, wer hat auch 260°C vorheizen.
Ich habe zum Schwaden ein Behältnis mit Wasser in den Ofen gegeben.
Nach der Ruhezeit die Brote mit dem Backpapier auf den Backstein geben und 15-20 Minuten
backen, dabei die Temperatur auf 220°C senken. Die Brote aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und in einer Plastiktüte über Nacht lagern.
Am nächsten Tag den Ofen auf 120°C aufheizen (Umluft), die Stangen in ca.2 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf mit Backpapier belegte Backbleche geben. Nacheinander ca.45 Minuten trocknen lassen.
Eine echt leckere Knabberei...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen