Dienstag, 1. Mai 2018

Heidelbeer-Buttermilch-Joghurt Dessert

Heute gibt es das erste Mal leckeren Spargel und als Nachtisch musste auch irgend etwas her.
Im Kühlschrank waren noch Heidelbeeren, Buttermilch und Joghurt, passt dachte ich mir.
Ein leckeres frisches Dessert passt immer und man kann es prima einen Tag vorher zubereiten.
Mir hat es gut geschmeckt, für den Mann war es mal wieder nicht süß genug....







Zutaten


  • 300 ml Buttermilch
  • 300 g Joghurt
  • 60 g Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 100 g Heidelbeeren
  • 30 g Zucker
  • 5 EL karamelisierte Cashewkerne

Zubereitung


Die Gelatine in Wasser einweichen und 5-10 Minuten ziehen lassen.
Buttermilch, Joghurt und Zucker gut verrühren, beiseite stellen.
Die Heidelbeeren mit 30 g Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen.
Cashewkerne in einen Mixer geben und zerkleinern.

Gelatine ausdrücken und in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Dann von
der Buttermilch-Joghurt Masse 4-5 EL in die Gelatine einrühren.
Die Masse in 3 Schüsseln aufteilen und in 2 Heidelbeerpüree verrühren,
unterschiedlich Mengen an Püree verwenden damit es 2 unterschiedliche Farbnuancen gibt.

Die Boden der Gläser mit den Cashewkernen befüllen, etwas von der weißen Buttermilch-Joghurtmasse darauf geben und für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dann die dunklere Heidelbeermasse einfüllen und wieder für 10-15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dann die zweite Heidelbeermasse in die Gläser füllen und noch einmal in den Kühlschrank stellen.
Dann die restliche weiße Masse einfüllen. Zum Schluss habe ich Herzen vom Heidelbeerpüree aufgespritzt und mit einem Zahnstocher gezogen. In die Mitte noch eine Heidelbeere gegeben und
fertig ist das Dessert.

Kommentare:

  1. Das sieht hübsch aus, auch farblich!

    Das mti dem Gefühl für Süße kenne ich auch, da sind Menschen und Geschmäcker einfach unterschiedlich... Nachsüßen geht zum Glück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, macht ja nichts, den Rest habe ich dann noch gegessen.

      Lieben Gruß und schöne Pfingstage.

      Löschen
  2. Ich muß Barbara recht geben. Das Dessert sieht toll aus und schmeckt sicher sehr lecker. Muss ich auch mal ausprobieren. Gruß Katrin und einen schönen Pfingstmontag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Katrin, euch auch noch einen schönen Tag.

      Löschen